Raupendermatitis

Raupendermatitis

Heftige Hautreaktionen wie Juckreiz, Rötungen und Quaddeln: Für derartige Symptome kann die Raupe des sogenannten Eichenprozessionsspinners verantwortlich sein. Die Raupen dieser Nachtfalter-Art sind in Deutschland mittlerweile weit verbreitet und vor allem von Mai bis Juli aktiv. Sie besitzen feine Brennhaare, die das Nesselgift Thaumetopoein enthalten. Die Brennhaare sind leicht brüchig und werden vom Wind weit verbreitet. Kommt die Haut mit den Brennhaaren in Kontakt, so führt dieses Gift zu den teils heftigen entzündlichen Reaktionen. Experten sprechen von einer Raupendermatitis.

Produkt-Empfehlungen aus Ihrer Apotheke (rezeptfrei)

Gegen die von der Eichenprozessionsspinner-Raupe ausgelösten Hautreaktionen hat sich der Wirkstoff Hydrocortison(-acetat) bewährt.

Soventol® HydroCortisonACETAT 0,5% Cremogel

Das innovative Cremogel von Soventol® bietet die optimale Unterstützung bei akuten und besonders ausgeprägten Haut-Irritationen. Entzündungs­lindernd, juckreizstillend, antiallergisch und gleichzeitig kühlend. Hilft auch gegen den quälenden Juckreiz bei Raupendermatitis.

Mehr erfahren

Soventol® HydroCort 0,5% Spray

Effektiv. Berührungsfrei. Kühlend. Bei Berührungsempfindlichkeit eignet sich Soventol® HydroCort 0,5% Spray. Denn die fettfreie, alkoholische Lösung lässt sich ohne Berührung auf die Haut auftragen.

Mehr erfahren

Kortisonfreie Alternative: Das kühlende Soventol® Gel enthält das Antihistaminikum Bamipin, das Juckreiz schnell und langanhaltend lindert.
Mehr über Soventol® Gel erfahren

Soventol® Gebrauchsinformationen International
Soventol® Gebrauchsinformationen International

Soventol®: Gebrauchsinformationen International

Hier stehen unsere Gebrauchsinformationen in 9 Sprachen für Sie zum Download bereit.

Soventol® Gebrauchsinformationen International