Raupendermatitis: Behandlung

Raupendermatitis: Behandlung

Heftige Hautreaktionen wie Rötungen und Knötchenbildung sowie ein oft quälender Juckreiz: Bei einer Raupendermatitis ist eine schnelle und effektive Behandlung gefragt. Hierzu hat sich der Wirkstoff Hydrocortison(-acetat) bewährt, der in geringer Dosierung äußerlich angewendet wird. Zusätzlich kann vor allem das Kühlen der betroffenen Hautstellen Linderung verschaffen.

Hilfe bei Raupendermatitis

Der Wirkstoff Hydrocortison besitzt entzündungshemmende, juckreizlindernde und antiallergische Eigenschaften – also genau das Wirkspektrum, das bei der Behandlung der durch die Eichenprozessionsspinner-Raupe ausgelösten Hautreaktionen wichtig ist.

Soventol® HydroCortisonACETAT 0,5% Cremogel

Das innovative Cremogel von Soventol® bietet die optimale Unterstützung bei akuten und besonders ausgeprägten Haut-Irritationen. Entzündungs­lindernd, juckreizstillend, antiallergisch und gleichzeitig kühlend. Hilft auch gegen den quälenden Juckreiz bei Raupendermatitis.

Mehr erfahren

Soventol® HydroCort 0,5% Spray

Effektiv. Berührungsfrei. Kühlend. Bei Berührungsempfindlichkeit eignet sich Soventol® HydroCort 0,5% Spray. Denn die fettfreie, alkoholische Lösung lässt sich ohne Berührung auf die Haut auftragen.

Mehr erfahren

Kortisonfreie Alternative: Das kühlende Soventol® Gel enthält das Antihistaminikum Bamipin, das Juckreiz schnell und langanhaltend lindert.
Mehr über Soventol® Gel erfahren

Sie erhalten alle Soventol®-Produkte rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

Gut zu wissen: Bei schweren Verläufen oder zusätzlichen Symptomen, wie Augenentzündungen oder Atemproblemen, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Denn dann kann eine zusätzliche Behandlung mit speziellen Medikamenten notwendig sein.

Raupendermatitis: Sofortmaßnahmen nach Raupen-Kontakt

Oft kommen wir unbemerkt mit den Brennhaaren des Eichenprozessionsspinners in Berührung und können nur noch die Symptome behandeln. Sollten Sie den Kontakt doch einmal bemerkt haben, empfehlen sich folgende Sofortmaßnahmen:

  • Sichtbare Raupenhaare mit Klebeband von der Haut entfernen
  • Kleidung – wenn möglich – noch im Freien ausziehen und zu Hause direkt bei 60 Grad waschen
  • Duschen und gründlich die Haare waschen
  • Sind die Augen betroffen, diese mit klarem Wasser ausspülen
  • Schuhe und benutzte Gegenstände (z. B. Autositz) reinigen

Gut zu wissen: Auch Haustiere können bei Kontakt mit den Raupen Symptome entwickeln. Baden Sie daher nach bekanntem Kontakt auch Ihr Tier und suchen Sie gegebenenfalls den Tierarzt auf.

Soventol® Gebrauchsinformationen International
Soventol® Gebrauchsinformationen International

Soventol®: Gebrauchsinformationen International

Hier stehen unsere Gebrauchsinformationen in 9 Sprachen für Sie zum Download bereit.

Soventol® Gebrauchsinformationen International