Gereizte, trockene Haut im Winter: Ursachen

Trockene Haut im Winter: Ursachen

Es gibt zahlreiche Belastungen, denen unsere Haut im Winter ausgesetzt ist. Vor allem kalte Temperaturen und trockene Heizungsluft können Juckreiz, Trockenheit, Ekzeme und Spannungsgefühle begünstigen. Doch wie genau sind die Zusammenhänge? Lesen Sie hier mehr zum Thema.

Risikofaktor 1 für gereizte Haut im Winter: Heizungsluft

Typisch Winter: Wir halten uns vor allem in geschlossenen, überheizten Räumen auf. Hinzu kommt, dass auch die Außenluft über eine deutlich geringere Luftfeuchtigkeit verfügt als im Sommer. In der Folge kommt es zu einer verstärkten Wasser-Verdunstung auf der Hautoberfläche. Das bedeutet: Unsere Haut verliert wertvolle Feuchtigkeit, das Hydrolipidsystem ist gestört. Trockene, rissige Haut im Winter ist das unangenehme Resultat.

Risikofaktor 2 für gereizte Haut im Winter: Kälte

Auch frostige Temperaturen hinterlassen auf unserer Haut ihre Spuren. Tatsächlich lässt die Talgproduktion der Haut bereits ab einer Temperatur von 8 Grad Celsius nach. Doch genau der Fettfilm, den die Talgdrüsen normalerweise produzieren, ist für den Schutz unserer Haut gegenüber äußeren Einflüssen von enormer Bedeutung. Fällt diese Talgproduktion weg oder ist sie herabgesetzt, führt dies auch zu einer gestörten Barriere-Funktion. Auf diese Weise kann die Entwicklung eines Ekzems begünstigt werden.

Gut zu wissen: Kälte begünstigt das Zusammenziehen der Blutgefäße in der Haut. Somit besteht die Gefahr, dass die Haut im Winter schlechter mir Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird. Umso wichtiger ist eine gute Hautpflege in der kalten Jahreszeit.

Juckreiz, Kratzen, Entzündungen – ein gefährlicher Teufelskreis

Fest steht: Trockene, rissige, juckende Haut hat zur Folge, dass sich Betroffene vermehrt kratzen. Doch beim Kratzen ist noch lange nicht Schluss – es bilden sich kleinste Hautverletzungen, Entzündungen und Infektionen sind möglich. Genau diesen Teufelskreis kann die richtige Behandlung mit Hydrocortison im Winter unterbrechen.

Juckreiz, Kratzen, Entzündungen – Ein gefährlicher Teufelskreis
Soventol® Gebrauchsinformationen International
Soventol® Gebrauchsinformationen International

Soventol®: Gebrauchsinformationen International

Hier stehen unsere Gebrauchsinformationen in 9 Sprachen für Sie zum Download bereit.

Soventol® Gebrauchsinformationen International