Tipps für gereizte Haut im Winter

1/6

Vollbäder: Weniger ist mehr

Wenn das Thermometer draußen fällt, ist natürlich ein heißes Vollbad besonders verlockend. Doch Vorsicht! Langes und zu heißes Baden kann trockene Haut begünstigen – und Hauttrockenheit ist im Winter aufgrund der Heizungsluft und der geringen Luftfeuchtigkeit ohnehin schon ein Problem.

Daher gilt: Baden Sie maximal an zwei Tagen pro Woche und dann nicht länger als 15 Minuten. Die Wassertemperatur sollte 35 Grad Celsius nicht überschreiten.

Extra-Tipp: Auch beim Duschen sollten Sie die Wassertemperatur nicht zu hoch einstellen und die Zeit unter der Dusche begrenzen.

2/6

Hautpflegeprodukte: Achten Sie auf die Inhaltsstoffe

Auch in Sachen Hautpflege im Winter ist ein wenig Know-How gefragt. Besonders wichtig ist ein Blick auf die Inhaltsstoffe von Pflegeprodukten. Parfüm, Konservierungsstoffe, Alkohol – all das kann die Haut jetzt unnötig reizen. Das gilt für das Duschgel und die Seife ebenso wie für die Bodylotion und die Reinigungsmilch für das Gesicht. Besser sind pH-neutrale Hautpflegeprodukte speziell für trockene, empfindliche Haut.

Gut zu wissen: Die richtige Creme für trockene Haut ist reichhaltig und sollte rückfettende Eigenschaften haben. Besonders geeignet sind „Öl-in-Wasser“ Produkte, die ein hohes Maß an Rückfettung mit sich bringen.

3/6

Soventol® HydroCort 0,5% Creme: Der Experte für gereizte Haut im Winter

Gereizte, juckende und entzündete Haut im Winter? Die Empfehlung aus der Apotheke heißt: Soventol® HydroCort 0,5% Creme. Denn Soventol® HydroCort enthält den juckreizstillenden und entzündungslindernden Wirkstoff Hydrocortison in einer rückfettenden Formel. Genau das Richtige bei besonders trockener, entzündeter Haut! Zusätzlich unterstützt die pflegende Cremegrundlage die Regeneration geschädigter Haut.

Fazit: Soventol® HydroCort 0,5% Creme ist effektiv und wirkt langanhaltend und pflegend zugleich.

Sie erhalten Soventol® HydroCort 0,5% Creme rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

4/6

Luftfeuchtigkeit erhöhen

Eine zu geringe Luftfeuchtigkeit (trockene Heizungsluft, geringe Luftfeuchtigkeit der Außenluft) ist einer der wichtigsten Faktoren, der im Winter für unsere Haut zum Problem werden kann.

Daher gilt: Sorgen Sie für ein Plus an Luftfeuchtigkeit – für Ihr Wohlbefinden und ein besseres Hautbild. Besonders effektiv sind spezielle Luftbefeuchter, die es in kleinen Größen zum Beispiel auch für´s Büro gibt. Auch ein Schälchen Wasser auf der Heizung oder ein feuchtes Tuch über dem Heizkörper erfüllen ihren Zweck.

Ebenfalls wichtig: Mehrmals am Tag für einige Minuten lüften – zu Hause und im Büro.

5/6

Flüssigkeitsnachschub von innen

Woran häufig nicht gedacht wird: Auch eine ausreichende Trinkmenge ist wichtig, um die Haut von innen mit Feuchtigkeit zu versorgen und damit unangenehmer Hauttrockenheit vorzubeugen. Daher sollte man darauf achten, über den Tag verteilt genug zu trinken.

Besonders geeignet sind stilles Wasser und ungesüßter Kräutertee. Und ganz nebenbei: Was gibt es schöneres, als sich bei nasskaltem Winterwetter mit einer heißen Tasse Tee aufs Sofa zu kuscheln? So tun Sie sich und Ihrer Haut etwas Gutes.

6/6

Viel Bewegung an der frischen Luft für einen strahlenden Teint

Nicht zuletzt gilt: Mit Bewegung bringen Sie auch die Durchblutung auf Trab – und das wiederum beugt Hauttrockenheit und –irritationen vor. Das heißt: Gehen Sie auch im Winter häufiger zu Fuß zur Arbeit oder steigen Sie einfach eine Station früher aus der U-Bahn oder Tram aus. Idealerweise bauen Sie auch ein bis zwei Ausdauersport-Einheiten in Ihren Alltag mit ein – natürlich an der frischen Luft! Egal ob Walking, Nordic Walking oder Joggen – so tun Sie nicht nur Ihrer Figur etwas Gutes, auch Ihr Teint wird es Ihnen danken.

Wichtig: Vergessen Sie bei Sonnenschein auch im Winter den UV-Schutz nicht und tragen Sie diesen 20-30 Minuten vor dem Aufenthalt im Freien auf. Das gilt insbesondere beim Skisport!

Soventol® Gebrauchsinformationen International
Soventol® Gebrauchsinformationen International

Soventol®: Gebrauchsinformationen International

Hier stehen unsere Gebrauchsinformationen in 9 Sprachen für Sie zum Download bereit.

Soventol® Gebrauchsinformationen International