Tipps bei Ekzemen

1/5

Sanfte Hautpflege

Wer zu Ekzemen neigt, sollte grundsätzlich den Kontakt der Haut mit Wasser einschränken. Das bedeutet im Alltag: Duschen Sie maximal einmal täglich, dann auch höchstens zehn Minuten. Achten Sie auch auf die Wassertemperatur – diese sollte nicht höher als 35 Grad betragen. Baden sollte nicht häufiger als drei Mal pro Woche auf dem Programm stehen, da hier der Säureschutzmantel der Haut besonders in Gefahr ist. Auch langes, intensives Händewaschen kann die Entstehung von Ekzemen an den Händen begünstigen.

Tipp: Hautpflegeprodukte und Kosmetika sollten frei von Farb- und Duftstoffen sowie von Konservierungsmitteln sein.

2/5

Textilien aus Baumwolle oder Seide

Textilien aus Baumwolle oder Seide sind sanft zur Haut und rufen im Normalfall keine Irritationen hervor. Daher sind Shirts, Blusen, Röcke oder Hosen aus diesen Stoffen meist gut geeignet. Wolle oder Synthetikfasern hingegen sollten nicht direkt mit der Haut in Berührung kommen.

Gut zu wissen: Weichspüler können die Haut ebenfalls reizen. Hier sollten Produkte gewählt werden, die für sensible Haut geeignet sind (Stichwort: Hypoallergen).

3/5

Soventol® HydroCort 0,5% Creme: Rezeptfrei in der Apotheke

Schnelle und zuverlässige Hilfe bei Juckreiz und Hautrötungen: Soventol® HydroCort 0,5 % Creme enthält den Wirkstoff Hydrocortison in einer pflegenden und rückfettenden Cremegrundlage. Auf diese Weise werden die entzündungslindernden, antiallergischen und juckreizstillenden Eigenschaften von Hydrocortison durch einen wertvollen Zusatzeffekt ergänzt: Die Regeneration der geschädigten Haut wird unterstützt. Gut zu wissen: Soventol® HydroCort 0,5% ist bei besonders trockener Haut ideal geeignet.

4/5

Hitze meiden

Hitze bzw. übermäßige Schweißbildung kann die Entstehung von Ekzemen begünstigen. Beim Sport ist es daher sinnvoll, weniger schweißtreibende Sportarten zu wählen und den Schweiß gegebenenfalls direkt nach dem Sport abzuduschen. Enganliegende Kleidung kann ebenfalls zu vermehrter Schweißbildung führen. Besser geeignet ist der „Zwiebel-Look“, bei dem man unterschiedliche, lockere Lagen übereinander trägt.

Gut zu wissen: Auch bei Kälte reagiert die Haut häufig mit Ekzemen („Winterekzem“).

5/5

Beim Putzen: Schutz der Haut

Schmutz und Feuchtigkeit sind regelrechtes Gift für unsere Haut, wenn es um Ekzeme geht. Wer vorbeugen möchte, nutzt zum Putzen Schutzhandschuhe. So wird auch der Kontakt zu potentiell allergieauslösenden Stoffen in Reinigungsmitteln unterbunden.

Soventol® Gebrauchsinformationen International
Soventol® Gebrauchsinformationen International

Soventol®: Gebrauchsinformationen International

Hier stehen unsere Gebrauchsinformationen in 9 Sprachen für Sie zum Download bereit.

Soventol® Gebrauchsinformationen International