Neurodermitis: Ursachen

Neurodermitis: Ursachen

Die Ursachen für Neurodermitis sind noch nicht abschließend geklärt. Allerdings scheinen sowohl genetische Faktoren als auch äußere Einflüsse bei der Entstehung eine Rolle zu spielen. Hinzu kommen spezielle „Triggerfaktoren“ wie Stress oder Nikotin, die einen akuten Schub auslösen können.

Neurodermitis – eine Frage der Gene?

Grundsätzlich spielen die Gene bei der Entstehung von Neurodermitis eine wichtige Rolle. Wenn beispielsweise beide Eltern Neurodermitis haben, hat das Kind ein Risiko von etwa 60 bis 80 %, selbst an Neurodermitis zu erkranken. Wenn nur ein Elternteil an Neurodermitis leidet, beträgt das Risiko immerhin noch 20 bis 40 %.

Neben einer gewissen Veranlagung scheinen aber auch die Lebensumstände und spezielle Triggerfaktoren als Neurodermitis-Ursachen von Bedeutung zu sein.

Weitere Ursachen für Neurodermitis

Vor allem in Industrienationen ist die Neurodermitis auf dem Vormarsch. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: So sind allein in Deutschland in jedem Jahrzehnt 5 % mehr Kinder betroffen! Alarmierende Zahlen, die Wissenschaftler unter anderem mit der Hygiene-Theorie erklären.

Diese Theorie besagt, dass das Immunsystem in westlichen Industrienationen durch die hohen Hygienestandards sozusagen „aus der Übung“ gerät. Es muss sich mit zu wenigen Krankheitserregern oder Allergenen auseinandersetzen. Demzufolge reagiert das Immunsystem auf an sich harmlose Stoffe oder Reize unangemessen, es kommt zu Entzündungsreaktionen und Juckreiz. Diese Theorie würde auch das Ergebnis von Untersuchungen erklären, die gezeigt haben, dass Neurodermitis bei Landkindern seltener auftritt als bei Stadtkindern. Ihr Immunsystem wurde offenbar durch den regelmäßigen Kontakt mit Staub, Bakterien und Schmutz trainiert.

Weitere Faktoren, die bei der Entstehung von Neurodermitis eine Rolle zu spielen scheinen, sind zum Beispiel Luftschadstoffe sowie Nikotin.

Soventol® Gebrauchsinformationen International
Soventol® Gebrauchsinformationen International

Soventol®: Gebrauchsinformationen International

Hier stehen unsere Gebrauchsinformationen in 9 Sprachen für Sie zum Download bereit.

Soventol® Gebrauchsinformationen International